Biografie

Lebenslauf

Rose-Lise Bonin wurde 1997 im sonnigen Südfrankreich geboren. Anfang der 2000er zog ihre Familie nach München. Dort wuchs Rose-Lise zweisprachig auf und besuchte bis 2013 das französische Gymnasium Lycée Jean Renoir. Sowohl im deutschen Abitur als auch im französischen Baccalauréat gelang Rose-Lise im Alter von 16 Jahren der 1,0-Durchschnitt.

Parallel zu ihrer Schullaufbahn wurden ihre ersten zwei Romane, Zeitsprung und Zeitsprung II, veröffentlicht.

Im Oktober 2013 begann die Autorin ihr Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität. 2014 erschien der dritte und damit der letzte Teil der Science-Fiction-Fantasy-Trilogie, Zeitsprung III.

2016 schloss Rose-Lise ihren Bachelor of Arts in Kommunikationswissenschaft und Soziologie ab. In ihrer englischsprachigen Bachelorarbeit befasste sie sich mit der Rolle der Frauen in der US-amerikanischen Fernsehserie „Once Upon A Time“.

Mit dem internationalen Masterstudiengang „American History, Culture and Society“ an der Ludwig-Maximilians-Universität in München konzentrierte sich die Autorin auf die US-amerikanische Film- und TV-Landschaft. 2019 beendete sie erfolgreich ihr Master of Arts-Studium mit ihrer englischsprachigen These zur Darstellung von Diversity in TV-Serien und im Superhelden-Genre.

Mit 16 Jahren entschied sich die Autorin, ihren beruflichen Weg in der Medienwelt einzuschlagen. Im Laufe ihres Studiums sammelte sie eine Bandbreite an Erfahrungen in diversen Branchen: Zeitschrift, Zeitung, Online-Berichtersattung, Radio, Fernsehen, Video-on-Demand, Online-Marketing und Pressearbeit. Im Oktober 2016 machte sich Rose-Lise selbstständig, um als freie Autorin und Redakteurin für unterschiedliche deutsche und internationale Unternehmen (u.a. NBCUniversal, Webedia, Augsburger Allgemeine Zeitung etc.) zu schreiben. Seit Herbst 2019 ist Rose-Lise in einer Münchner TV-Produktionsfirma tätig und schreibt Drehbücher für die Sat.1-Krimi-Serie K11 – Die neuen Fälle.